Startseite
  Über...
  ・・・・★Kay
  ・・・・♢ Karen
  ・・・・✿ Kano
  ・・・・♦ Aisu
  ・・・・☆ Cream
  ・・・・♠ Chocolate
  ・・・・♥ Sal
  ・・・・✿ Kami
  ・・・・♠ Yoshi
  ・・・・★Allorein
  ・・・・♢ Inari
  ・・・・♦ Mayo
  ・・・・♠ Breki
  ・・・・☆Coffee
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    wolfychi

    - mehr Freunde


Letztes Feedback
   28.12.11 08:49
    hohohoho *___* wundersch


http://myblog.de/bitsubachi

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Name: Mayo (= Rufname; eigentlich Hirofumi)
Alter: unter 100
Wesen: Fuchsgeist
Haare: Braun-grau
Augen: Gelbgrün
Beziehungen zu: Bruder von Shikara
(>> link << ) & Inari


Mayo lebt wie Inari und Shikara in einem verlassenem Tempel, hoch in den Bergen, wo sich kaum ein Mensch je hinverirrt und wie diese, trägt auch er recht häufig eine Maske (keine Abbildung verhanden).
Seine Haare sind braun-grau und recht kurz; Ohrenspitzen und Schwanzende sind leicht heller. Er hat eine etwas höhere Stirn/kürzeren Pony und ein etwas runderes Gesicht. Auf seiner linken Seite trägt er zwei Puschel, die wie kleine Fuschsschwänze aussehen, im Haar, eines in schwarz, der andere in Weiß. Ebenso trägt er an seinem rechten Handgelenk und linken Fuß ein 'Kettchen', bei dem sich jeweils ein Glöckchen und eine Perle abwechseln. Beides soll an seine Schwestern anlehnen (Inari -> Glöckchen & Weißer Puschel, Shikara Perlen & schwarzer Puschel).
Außerdem trägt er immer einen Beutel, der mit Reis oder Reisbällchen gefüllt ist (und unter anderem Kleinigkeiten, die er für sammelswert findet), auf dem sich Inaris Maske als Motiv wiederfindet.
Kleidungstechnisch trägt er meist einen kurzen Yukata wie Inari, meist in blau oder grün inkl. einer kurzen Leggins/Radlerhose, oder eine abgeänderte (Kurzarm)Version eines Kariginus (s. Skizzen rechts oben).

Er sammelt Masken und hat sich bereits so manche zu Eigen gemacht, sowohl eher zierlich-schöne, aber ebenso seltsame, merkwürdige oder grauenhafte Fratzen. Die meisten hat er von seinen Schwestern, die diese ihm von diversen Menschen- oder Geisterfesten mitgebracht haben (bei den menschl. haben sie sich natürlich mehr oder minder 'unters Volk gemischt') und jedes Jahr erweitert sich seine Sammlung um mindestens eine. Manchmal versucht er sich, wenn auch eher schlecht als recht, dadran, seine eigenen, nach dem Vorbild seiner bereits erhaltenen, zu basteln.

Charakterlich ist er ein lieber Junge, der dennoch öfters Flausen im Kopf hat, ungern auf seine Schwestern hört und zwar tapfer tut, aber nicht umhin, das ein ums andere Mal plötzlich zu weinen anfängt oder zerschrammt und schmutzig nach Hause kommt. Er wirkt eher ruhig, ist aber dennoch auch energiegeladen und liebt es im Wald unterwegs zu sein, mit sich selbst/selbst erfundenen, unsichtbaren Freunden oder den Tieren zu spielen. Zu seinen beiden älteren Schwestern hegt er eine gute Beziehung.
Inari kneift ihn ab und an in die Wangen, um ihn zu ärgern, was ihr auch immer wieder gelingt, manchmal auch absichtlich, um ihn so von trübsinnigen Gedanken abzulenken.

Magisch ist er noch lange nicht so erfahren wie seine Schwestern; seine größte Kunst aber besteht darin, sich zu verwandeln. Oft versucht er auch gerade dadurch andere Geister, Tiere und die wenigen Menschen, die in die Gegend kommen, in die Irre zu führen oder Streiche zu spielen. Das einzige Problem, das sich ab und an bei seinen Verwandlungen ergibt, ist sein kindlicher Charakter, da er gerade das noch ist - ein Kind. Nicht selten endet eine Verwandlung anders, als man meinen würde, so zB. wenn er sich in eine 'reife Frau' verwandeln will, um Männern einen Streich zu spielen. So kommt es durchaus, dass er reif = erwachsen = alt interpretiert und dann als Oma vor ihnen steht und gerade mal solch ein verführerisches Verhalten an den Tag legt, wie ein 10jähriger es würde.
Obwohl seine Verwandlungen sehr gut sind, kommt es auch gern zu lustigen 'Unfällen' oder eher Reflexverwandlungen, sollte er jemand fremden begegnen oder zB von einem runterfallenem Ast erschrocken werden oder stolpern (-> Instantverwandlung).


Extra Halloweenanregungen:

Sehr passend sind mystische oder nächtliche Szenen mit Inari, Shikara & Mayo zusammen, zB Leute erschrecken, durch magische Fähigkeiten/Fuchsfeuer & Verwandlungen, Masken, Süßigkeiten und Kürbissen. Durchaus auch, wie Mayo Tiere erschreckt oder versucht, dies bei seinen Schwestern zu schaffen (vielleicht steckt er sich aber auch nur einen gruselig aussehenden Kürbis auf den Kopf und rennt gegen nen Pfosten---).

Weihnachtsanregungen:

Schneeszenen im Wald oder um den Tempel oder Schreinen herum, gerne mit Fellschal oder (japanischer)Winterkleidung, evtl.  kleine Magieausführungen. Gerne zusammen mit Breki (er ist ein frecher kleiner Polarfuchs, der immer von seinem großen Bruder Skal mit Maden vollgestopft und geärgert wird---) oder mit Pulver oder aber auch nur Mayo und Pulver. Allgemein bei ihnen allen niedliche, winterliche oder warme Szenen//w//)
[ja, ich shippe Mayo/Pulver und Breki/Mayo, bitte verurteile mich nicht, liebe Wichtelmama, das hat seine twitter-Gründe /ok]


Referenzen:


 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung